Die Geschichte der Preußischen Offiziere von 1988 – 2008
Am Kirmesmontag 1988 trafen sich 8 junge Männer und 3 junge Frauen am Bierstand vor dem Festzelt um bei
dem ein oder anderem Glas Gerstensaft einen schönen ausgelassenen Tag zu genießen. Mit aktiver Teilnahme an
dem Heimatfest hatte man noch nicht viel im Sinn, da die ganze Freizeit  im Sport Club Rheindahlen verbracht wurde. Fußball war bis zu dem Tag der einzige Lebensinhalt. Das sollte jetzt anders werden, es wurde ausgemacht, im nächsten Jahr mit einer eigenen Gruppe die Bruderschaft zu bereichern. Sofort nach dem Klompenball wurde die Generalversammlung in der Gaststätte Haus Thelen abgehalten.
Vier Wochen später fand im Haus Thelen (in den ersten Jahren auch das Wachlokal der Gruppe) die erste Versammlung statt. Dass diese Initiative nicht nur eine Bierlaune war, zeigte, dass von den 11, einer entschuldigt, alle anwesend waren. Nach fachlicher Beratung des zweiten Brudermeisters Willi Kempers war man sich schnell einig, dass man eine Gruppe mit dem Namen "Preußische Offiziere" ins Leben rufen möchte. Die Uniform für die Kirmestage 1989 wurde festgelegt, es handelte sich um Artillerieoffiziersuniform die wie folgt zusammengesetzt wird:

Pickelhaube, Artillerierock Dunkel Blau, Fangschnur Silber, Feldbinde Silber Blau, Quasten Silber und einen Junkersäbel mit Zubehör.

Eine Rangordnung wurde ebenfalls festgelegt:

Zugführer mit zwei silbernen Pickeln auf den Epauletten; Rang Hauptmann

Stellvertretender Zugführer mit einem Pickel auf den Epauletten; Rang Oberleutnant

Der Rest der Gruppe ohne Pickel auf den Epauletten; Rang Leutnant.

Im Jahre 1990 wurden aus silbernen Pickeln goldene Pickel und goldene Beschnürung.

In dieser Versammlung wurden auch die Verantwortlichen gewählt: Rolf Thelen wurde Hauptmann, Willi Eckers wurde als Oberleutnant sein Stellvertreter. Jede Gruppe braucht eine Mutter der Kompanie, den Spieß, dieses Amt übernahm Markus Ibach.

Alle anderen hatten sich für die erste Kirmes einzureihen: Rainer Pricken, Uwe Grams, Dieter Gölden, Horst van Tessel, Norbert Zebulla, Franz Küppers, Markus Wingerath, Udo Dohmen, Michael Günther, Stephan Heymanns und Gerd Soggeberg.

Da man dem Fußball alle Freizeit gewidmet hatte, musste das marschieren erst geübt werden. Für den 11. August ´89 lautete der von Hauptmann R. Thelen herausgegebene Dienstplan: 20.00 Uhr FORMALAUSBILDUNG in der Halle der Gebr. Kempers.

                                            


Mit einem Schirm als Säbelersatz und unter der fachlichen Aufsicht unseres Beraters Willi Kempers wurden die ersten Gehversuche, untermalt von Marschmusik aus der Konserve, unternommen. Eine tolle Kirmes mit Toni Schlösser als König der Bruderschaft wurde gefeiert. Der Blumenwagen mit Springbrunnen war wohl die Attraktion der Umzüge und Paraden. Darum ging der Beitrag auch in die Geschichte ein:
"Die Preußen und der Marienaltar".

Im zweiten Jahr reichte nicht mehr die Formalausbildung in der Halle Kempers. Die Preußischen Offiziere fuhren zu einer Feldübung nach Rhade im Münsterland zum dortigen Schützenfest. Drei Tage lang wurde unter Manöverbedingungen geübt. Selbst der damalige König Heinz Fred Kuhl mit seinen Ministern C. Reuter und W. Vitz sowie dem 2. Brudermeister Willi Kempers machten der Truppe am Sonntag einen Besuch und konnten sich von der guten Moral und den optimalen Manöverergebnissen überzeugen. Das Königsgespann aus Rhade besuchte dann auch im August 1990 die Rheindahlener Kirmes.

 

(Gruppenfoto in Rhade mit dem dortigen und dem Rheindahlener Schützenkönig und den Preußen)

Seit 1992 wird jedes Jahr am Vorabend des Christi Himmelfahrttages der Gruppenkönig  ausgeschossen.
Erster Gruppenkönig war Horst von Tessel, ihm folgte:    
1993, 1999 & 2010 Stefan Bohnen,           
1994 bis 1997 & 2007 Jörg Friedrich,
1988, 2000 & 2013 Rainer Pricken,
2001 & 2004 Guido Ibach,
2002  & 2003 Holger Marszweski,
2005 Hans Günther Ibach,
2006 & 2015Uwe Grams,
2008 & 2012 Stephan Heymanns,
2009 Heinz Josef Heinen.
2011 Michael Pohl
2014 Ralf Poos
(mehr zu den
Gruppenkönigen.)

Seid dem Jahr 2007 schießen auch unsere Frauen eine Gruppenkönigin aus. (mehr dazu unter Gruppenköniginnen)

Im Kirmesjahr 1993 war es endlich soweit, mit Michael Steffan stellte man einen der "kleinen Majestäten" auch Jungkönig (Könige) genannt. Viel Arbeit steckte die Gruppe mit der "Straßengemeinschaft Südwall" ins Jungkönigshaus und in den Straßenschmuck. Es war eine sehr schöne Kirmes und mit dem Gedanken, nächstes Jahr hätte man nicht so viel Arbeit, feierte man sehr ausgelassen. Doch keiner hatte mit Uwe Grams gerechnet, der am Kirmesmontag zum Königsschießen antrat. Unter dem Jubel seiner Kameraden gelang Uwe Grams der Goldene Schuss. Es wurde ein langer Montag und man schwor sich, dass Schützenfest 1994 "WIRD WIEDER SUPER". So war es dann auch. 

Beim Stadtschützenfest im September1994 hatte Uwe Grams dann die ehrenvolle Aufgabe, die St. Helena Schützenbruderschaft beim Vogelschuss des Bezirksverbandes Mönchengladbach/Rheydt/Korschenbroich zu vertreten. Man sollte es nicht glauben, denn auch diesen Vogel holte er von der Stange und wurde für ein Jahr Bezirkskönig. Als Bezirkskönig 1994/1995 fuhr er dann auch zum Bundesschützenfest nach Münster mit einer großen Abordnung der Bruderschaft und natürlich den Preußischen Offizieren. Seine Standartenträger wurden Rainer Pricken, Jörg Friedrich & Stefan Bohnen.

Zu einer langen und schönen Tradition ist es auch geworden, dass die Familie Hans Günther Ibach am Kirmesdienstagmittag um 12.00Uhr alle Preußen mit Frauen und Kindern zu einem Familiennachmittag einlädt, wo es an nichts fehlt. Essen, Trinken und für die Kinder wird immer etwas Besonderes geboten. Die Preußischen Offiziere ernannten 1997 Elsbeth und Hans Günther Ibach zu Ehrenmitgliedern der Gruppe.
Im Laufe der folgenden Jahre wurden "Pimp Turniere", Fahradralleys und von 1996 bis 2005 das "Hopp Kick Fußballturnier" für die Rheindahlener Bevölkerung veranstaltet. Seit 2007 veranstalten die Preußen das traditionelle Neujahrshexen im Jägerhof.

Seit vielen Jahren verbindet die Preußen eine enge Freundschaft mit der Neustadtkompanie. Neustädter sind passive Mitglieder bei den Preußen und fast alle Preußen sind Mitglieder bei der Neustadtkompanie. Allein durch diesen Umstand sieht man sich bei vielen Terminen.
In den Jahren 1994 & 1998 stellten wir ein gemischtes Königsgespann aus Preußen- und Neustadtkompanie.

Am Montag den 25.08.1997 trat Rainer Pricken zum Vogelschuss auf die Königswürde der Bruderschaft an und wurde Schützenkönig
für das Jahr 1998. Zu seinen Ministern ernannte er Uwe Grams & Bruno Traszka.

Die Gruppenstärke lag 1998 bei 17 aktiven Mitgliedern. Die Verantwortung lag wie im Jahr 1988  bei Hauptmann Rolf Thelen, der auch seit 1993  2. Hauptmann der Schützenbruderschaft ist. Ihm stand zur Seite Hauptmann Gerd Soggeberg und der Spieß der Gruppe Uwe Grams. Für die medizinische Betreuung ist Stabsarzt und Ehrenmitglied Hans Günter Ibach verantwortlich. Alle anderen Preußen, sind wie auch im Jahr 1988 alle noch Leutnant: Stefan Bohnen; Udo Dohmen; Jörg Friedrich; Michael Günther; Heinz-Josef Heinen; Stephan Heymanns; Guido Ibach; Markus Ibach (der in diesem Jahr Uwe Grams als Spieß vertritt); Franz Küppers; Bernhard Kirsch; Holger Marszewski; Rainer Pricken (König); Michael Steffan & Horst van Tessel. Weiterhin gibt es 7 Preußische Kadetten im Alter von 5-8 Jahren die seit zwei Jahren die Gruppe verstärken: Philip Dohmen; Daniel Heinen; Dennis Ibach; Tim Ibach; Tim Meyendriesch; Jens Soggeberg & Lutz Soggeberg.

Im Jahr 2000 errang Michael Günther die Königswürde für das Schützenjahr 2001.Zu seinen Ministern ernannte er den Lebensgefährten seiner Mutter Winfried Bollmann und seinen Nachbarn Charly Jansen, beide kommen aus der Gruppe Ku-eperstecke. Das Schützenjahr 2001 war wieder einmal mit viel Arbeit versehen: Königsburg bauen, Röschen drehen, Beeckerstraße und natürlich das Wachlokal kränzen.

Im September 2001 schoss Michael Günther auch noch auf den Bezirkskönig des Bezirksverbandes Mönchengladbach, Rheydt & Korschenbroich. Wie 1994 Uwe Grams holte auch Michael Günther den Vogel von der Stange. Zu seinen Standartenträgern ernannte er Rainer Pricken, Stefan Bohnen und Jörg Friedrich, da diese das ehrenvolle Amt auch schon 1994 bravourös ausgeübt hatten. Für diese vier war es ein Schützenjahr voller Termine (ca.40.), die sie gerne wahr genommen haben, da mit Thomas Beckers aus Wanlo (http://www.1-jaegerzug-wanlo.de/)ein Minister zur Seite stand, wie man sich keinen besseren erhoffen kann. Beim Vogelschuss des Bezirksverbandes sind immer die zwei Schützen, die vorher geschossen haben, die Minister. Daher weiß keiner, wem ihm zur Seite steht. Seid dieser Zeit besteht auch eine gute Kameradschaft zwischen dem 1.Jägerzug Wanlo und den Preußischen Offizieren.


Im August 2002 wollte dann Rolf Thelen, zu diesem Zeitpunkt 2. Hauptmann der Bruderschaft, König werden und holte sogleich mit seinem ersten Schuss den Vogel von der Stange. Die Preußen brachen in großem Jubel aus und freuten sich auf ein schönes Schützenfest 2003. Gerd Soggeberg vertrat in diesem Jahr König Rolf Thelen als 2. Hauptmann der Bruderschaft.

Als Minister standen Rolf Thelen dann zwei Freunde aus der Reiterei zur Seite. Es waren Peter Walbergs und Jürgen Ohlenforst.

Wie in jedem Jahr wenn wir einen König stellten, so auch im Jahr 2003, mussten alle kräftig arbeiten. Aber unsere Erfahrung mit jetzt vier großen und einem „kleinen König“ (Jungkönig) zeigt, dass wir immer schneller bzw. immer eingespielter sind.


Gruppenfoto 2003
Von links: Gerd Soggeberg, Stefan Bohnen, Jörg Friedrich, H.-G. Ibach, Michael Günther, Holger Marszewski, Markus Ibach,
Michael Steffan, Michael Pohl, Stephan Heymanns, H.-J. Heinen, Rainer Pricken, Guido Ibach und Uwe Grams.
Es fehlen Toni Bozzo und Rolf Thelen.

Seit vielen Jahren verbindet die Preußen eine enge Freundschaft mit der Karnevalsgesellschaft „Potz op“, da mehrere Kinderprinzen bzw. Prinzessinnen aus den Familien der Preußen stammen. Ebenso gibt es einen regen Austausch mit dem Offizierszug aus Rath-Anhoven, in dem unser Mitglied Michael Steffan auch Mitglied ist.

Im Jahre 2005 wurde Gerd Soggeberg als 1. Hauptmann der St. Helena Schützenbruderschaft u. Kirchspiel gewählt.

Die Gruppenstärke liegt 2007 bei 16 aktiven Mitgliedern. Die Verantwortung liegt in Hand des Hauptmanns Guido Ibach und der Spieß der Gruppe ist Uwe Grams. Rolf Thelen ist 2. Major und Gerd Soggeberg ist 1. Hauptmann der St. Helena Schützenbruderschaft. Alle anderen Preußen, sind wie auch im Jahr 1988 alle noch Leutnant: Stefan Bohnen; Jörg Friedrich; Michael Günther; Heinz-Josef Heinen; Stephan Heymanns; Markus Ibach; Hans-Günther Ibach; Holger Marszewski; Rainer Pricken; Michael Steffan; Michael Pohl & Toni Bozzo. Weiterhin gibt es Preußische Kadetten.

Gerd Soggeberg, Uwe Grams, Michael Günther und Michael Pohl waren oder sind auch Mitglieder des Vorstands der St. Helena Schützenbruderschaft und Kirchspiel.


Gruppenfoto 2007
Oberer Reihe v.l. : Heinz-Josef Heinen, Jörg Friedrich, Stefan Bohnen
Mittlere Reihe v.l. : Markus Ibach, Rainer Pricken, Holger Marszewski, Michael Steffan, Michael Pohl
Vordere Reihe v.l. : Uwe Grams, Gerd Soggeberg, Michael Günther, Stephan Heymanns, Hans-Günter Ibach, Rolf Thelen, Guido Ibach
Es fehlt Toni Bozzo.

Im Jahre 2008, zum 20 Jährigen, wurde ein kleiner sogenannter “Festakt“ bei Ulla Siegers abgehalten. An diesen Abend und den Tag danach denken wir immer gerne zurück.

Im Jahre 2013 stellen wir mit den Musketiere 1990 die Königsgruppe für unseren Schützenkönig Stefan Pohlen mit seinen Ministern Hans Maahsen und Rainer Loos.

Am Schützenfest Montag 2013 traten zwei Preußen beim Vogelschuß zur Königswürde 2014 der St. Helena Schützenbruderschaft an. Wie sollte es anders sein, Uwe Grams holte mit dem goldenen Schuß den Vogel von der Stange.


v.l.n.r.: 2.Brudermeister Jürgen Kolonko, Minister 2014 Adrian Wydra (Ulanenregiment 2003), König 2014 Uwe Grams,
Minister 2014 Stefan Bohnen & 1.Brudermeister Clemens Offergeld.


v.l.n.r.: Ministerin 2014 Angelika Bohnen, Königin 2014 Diana Grams & Ministerin 2014 Nicole Wydra,

Im Jahre 2013, zum 25 Jährigen, wurde ein  “Festakt“ bei Ulla Siegers abgehalten. An diesen Abend und den Tag danach denken wir immer gerne zurück.

Das Highlight im Jahr 2014 war natürlich das Königsjahr.

Die Gruppenstärke liegt 2015 bei 15 aktiven Mitgliedern. Die Verantwortung liegt in Hand des Hauptmanns Rainer Pricken und der Spieß der Gruppe ist Uwe Grams. Gerd Soggeberg ist 1. Hauptmann der St. Helena Schützenbruderschaft.

Die Highlights:

1990  Königsgarde bei König Heinz Fred Kuhl

1991  Pokalgewinner beim Gruppenkönigschießen der Bruderschaft

1993  Jungkönig Michael Steffan  
          Ritter Markus Ibach
          Ritter Markus Wingerath

1994        Schützenkönig Uwe Grams mit Frau Diana  Schützenkönig Uwe Grams 1994
      Minister Michael Günther mit Frau Andrea                        
      Minister Bruno Traszka mit Frau Ramona (aus der Neustadtkompanie) 
Neustadtkompanie de

1994  Bezirkskönig Uwe Grams
          Bezirksstandarte Rainer Pricken; Stefan Bohnen und Jörg Friedrich

1994 Besuch des Bundesschützenfestes in Münster

1998  Pokalgewinner beim Gruppenvogelschießen der Bruderschaft

1998  Schützenkönig Rainer Pricken mit Königin Marion Rütten Schützenkönig Rainer Pricken 1998
          Minister Uwe Grams mit Frau Diana                                                            
          Minister Bruno Traszka mit Frau Ramona (aus der Neustadtkompanie)
Neustadtkompanie de

2001  Schützenkönig Michael Günther mit Frau Andrea Schützenkönig Michael Günther 2001
          Minister Charly Jansen mit Marie-Luise Harzen (aus der Gruppe Ku-eperstecke)
          Minister Winfried Bollmann mit Gisela Günther (aus der Gruppe Ku-eperstecke)

2001  Bezirkskönig Michael Günther
          Bezirksstandarte Rainer Pricken; Stefan Bohnen und Jörg Friedrich

2001 Besuch des Bundesschützenfestes in Emmerich

2002  Besuch des Jubiläumsschützenfest in Rhade/Münsterland  Schützenverein Rhade

2002  Teilnahme des Bezirksschützenkönigs Michael Günther beim Bundeskönigsschießen in   Delbrück  Bundeskönigsschießen

2003  Schützenkönig Rolf Thelen Schützenkönig Rolf Thelen 2003
          Minister Jürgen Ohlenforst mit Frau Gisela (aus der Reiterei/Generalität)   
          Minister Peter Walbergs mit Frau Ulrike (aus der Reiterei/Generalität)

2004 Torbau und Wache an der Beeckerstraße zur 650 Jahrfeier in Rheindahlen

2005 Einladung in Verbindung Gruppenausflug zum 125 Jährigen Jubiläum der Schützenkapelle Rhade.
Schützenkapelle Rhade

2008 Festakt zum 20jährigen Jubiläum

2013 Königsgruppe beim Schützenkönig Stefan Pohlen

2013 Festakt zum 25jährigen Jubiläum

2014 Schützenkönig Uwe Grams mit Frau Diana  
         Minister Stefan Bohnen mit Frau Angelika                        
         Minister Adrian Wydra mit Frau Nicole (
Ulanenregiment 2003

 


Gruppenfoto 2013
 v.l. nach r. : Ralf Poos, Rainer Pricken, Michael Günther, Heinz-Josef Heinen, Uwe Grams, Gerd Soggeberg, Stefan Bohnen, ,Jörg Friedrich,
Tim Ibach, Markus Ibach, Stephan Heymanns, Oliver Pohl & Michael Pohl
Es fehlen: Toni Bozzo & Dennis Ibach

Letzte Aktualisierung: 24.06.15                                                                                                                                                                    
Michael Pohl